Unser Garten

Der Garten von Rosa und Gerhard Obermayr

Gemeiner Blutweiderich (Lythrum salicaria L.)

Die Familie der Blutweiderichgewächse ist hauptsächlich in den Tropen und Subtropen verbreitet. In unseren Breiten kommen nur wenige Vertreter dieser Familie vor. Der häufigste ist der Gemeine Blutweiderich. Er wächst in Sümpfen, nassen Wäldern und an Ufern aller Gewässer. Er kommt häufig in Gesellschaft des Gemeinen Gilbweiderichs (Lysimachia vulgaris L.), der Wasser-Schwertlilie (Iris pseudacorus L.), des Rohr-Glanzgrases (Phalaris arundinacea L.) und anderer Sumpfpflanzen vor. Der Stengel ist unverzweigt, aufrecht, scharf-vierkantig und kurzhaarig. Die Blätter sind sitzend, ganzrandig, lanzettlich und stehen wechselständig. Der dichte ährenförmige Blütenstand besteht aus hellviolettroten, zwittrigen Blüten. Diese können vier- bis sechszählig sein und haben 6 lange und 6 kurze Staubblätter. Der Griffel existiert in drei verschiedenen Längen; man nennt diese Erscheinung Heterostylie (Verschiedengriffeligkeit). Die Frucht ist eine Kapsel.

Copyright © 2000 - 2018 Rosa & Gerhard Obermayr | hosted by DIAKONESIS | powered by TYPO3