Unser Garten

Der Garten von Rosa und Gerhard Obermayr

Wühlmausbekämpfung

  • Windrad

Sie haben auch ihre Daseinsberechtigung - keine Frage. Aber wir brauchen sie absolut nicht - die Wühlmäuse in unserem Garten.

Leider kommen sie immer wieder aus dem Wald und den angrenzenden Felden und wir haben alle Hände voll zu tun, um sie los zuwerden. Das ist der Fluch des Standortes, wenn man am Land wohnt und rundherum nur Natur ist!

Nun haben wir eine Möglichkeit entdeckt, die nichts kostet - weder in der Anschaffung noch im Betrieb. Die ach so praktischen und doch verfluchten PET-Flaschen, die in jedem Haushalt anfallen. Man muss nur lange genug sammeln, um entsprechend viele Flaschen zusammen zu haben. Immerhin benötigt man alleine für ein Windrad ab 6 Flaschen aufwährts. Die Turboversion verschlingt 14 Flaschen, kann aber auch mit 17 oder 20 Flaschen aufgebaut werden ...

Das scharren und kratzen, schleifen und klopfen überträgt sich über den Baustahl in die Erde. Das mögen die Wühlmäuse absolut nicht - sie wollen Ruhe in ihrem Reich! Seit wir diese Windräder im Garten - an wichtigen Stellen verteilt - aufgestellt haben, sind dort die Wühlmäuse ausgezogen. Meine Baustahl-Stangen (8mm) sind 2 Meter lang und oben mittels Schleifbock angespitzt - extrem wichtig, denn dadurch hat man einen kleinstmöglichen Reibungswiderstand am Schraubverschluss und das Rad dreht beim kleinsten Windhauch weg ...

Hier ein paar Möglichkeiten, wie man die Flaschen und Flaschenböden kombinieren kann:

Copyright © 2000 - 2018 Rosa & Gerhard Obermayr | hosted by DIAKONESIS | powered by TYPO3